Die blaue Stunde

Liebe LeserInnen,

als der Göttergatte und das Froilein neulich durch den erzgebirgischen Winter stiefelten, um die fotografischen Aufnahmen des letzten Beitrages zu tätigen, entstand eine Serie an Fotos, die ganz anders ist wie die sonnigen Winterbildchen, die ich Ihnen vergangene Woche zeigte. Gut, jeder Fotograf mit einer gewissen Kenntnis darüber was er mit seinem Bildaufnahmegerät so tut, wird nun sicher die Hände über den Kopf schlagen und sagen „Alles falsch gemacht“ (also Licht-einstell-technisch), dennoch finde ich die Fotos irgendwie ganz hübsch … gut, vielleicht ein wenig düster (das mag wohl auch an des Froileins schier freundlichen Gesichtsausdruck liegen), aber ungewöhnlich … vorenthalten wollte ich sie Ihnen jedenfalls nicht. Ja, und weil diese „blauen“ Bildchen im letzten Beitrag irgendwie keinen Platz gefunden haben (wäre ja auch ein wenig albern geworden, nicht wahr?), gibt es sie heute gesondert. Die Garderobe ist somit noch die Gleiche … ja, auch der schief sitzende Gürtel ist wieder mit von der Partie. Viel Vergnügen mit dem finsteren Froilein im schaurigen Wintergebirge:

Es grüßt Sie herzlichst Ihr bizarres Froilein Olivia

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s