Erdbeerhütchen & die sichere Bank

Verehrte Leserschaft,

beginnen wir den heutigen Beitrag unverzüglich mit einem Bildchen, denn eine geschickte Einleitung will dem Froilein heute nicht glücken und ab dem 10. Versuch wird es irgendwie Nonsens und grammatikalisch himmelschreiend, also:

Die heutige Farbwahl reißt Sie bestimmt vor lauter Überraschung von Ihrem Schemel, aber einmal ehrlich, garderobentechnisch ist schwarz-weiß die sichere Bank schlechthin. Und ja, irgendwie geht diese Farbkombination immer …  auch außerhalb von Hahnentritt & Co. oder einer Sekretärinnen-Anstellung, wenn der Chef zum Diktat bittet. Bisweilen aber, und vielleicht ergeht es Ihnen manchmal ähnlich wie mir, ist mir pures schwarz & weiß doch etwas zu fade  … oder zu schnöde … oder schlichtweg zu unbunt, dann nämlich darf eine dritte Couleur mit Ringelreihe spielen. Heutig wäre das rot – das haben Sie freilich längst erkannt; Sie sind ja nicht farbenblind. Man staune an dieser Stelle über das Froilein Farbenfroh.

Headpiece: Jazzafine, Ohrhänger: Fräulein Wildkirsch, Brosche: Vintage, Bluse: Orsay, Hose: „Judith“ Collectif Clothing, Schuhe: Caprice, Handtasche: Topvintage

Soweit so gut. Nun habe ich Ihnen einmal gestanden, dass mein Kaufverhalten häufig, um nicht zu sagen eigentlich immer, eher der Impulsivität unterliegt als der Vernunft – nageln Sie mich an dieser Stelle bitte nicht fest, wann ich dies schon einmal kundgetan habe. Bei kleinen, feinen Hütchen allerdings kenne ich überhaupt keine Zurückhaltung und schon gar keine Bescheidenheit und so kam es wie es kommen musste: Das Froilein entdeckte vor einiger Zeit diesen weißen Kopfputz mit den hübschen Erdbeeren  bei der lieben, kreativen & aparten Jazzafine: „Och, ist das putzig. Schatz, guck doch mal, das ist doch süß, oder? Das muss ich haben.“ Klick – und ab in den scheinbaren Einkaufskorb. Und so flatterten die Erdbeeren in die Provinz und nur um mich an dieser Stelle vielleicht ein wenig zu rechtfertigen: Eine weiße Kopfzierte fehlte in meiner beachtlichen Hütchensammlung tatsächlich noch. Aber was bitte trägt denn das Froilein … zu den Erdbeeren auf dem Kopf? Die Garderobenaufbewahrungsstätten beinhalten wahrlich viel, aber leider nichts Passendes in weiß-erdbeerig. So ein Ärger und soviel zu den besonnenen Kaufentscheidungen. Aber Moment … da wäre  doch noch die wundervolle Judith, welche schon sehnsüchtig auf ihren ersten Ausgang lauerte. Dazu noch ein reinweißes, charmantes Blüschen mit Schleifchen, welches sich zwar noch nicht in des Froileins Besitz befand, sich aber in der großen, bunten Geschäftswelt doch gewisslich finden lässt und fertig wäre der Obstkorb. Das haste gedacht, du holdes Froilein. Denn sind wir an dieser Stelle einmal ehrlich, immer dann, wenn Frau sich ein bestimmtes Kleidungsstück eingebildet hat, in meinem Fall die hübsche, weiße Bluse mit einem Hauch Vintage, dann findet man in den hiesigen Geschäften alles Mögliche, nur keine weiße Bluse mit einem Hauch Vintage oder einer Schluppe. Da kann Frau hin und her rennen wie sich möchte. Es verging also einige Zeit bis ich diese Bluse fand, welche zwar nicht ganz meiner Vorstellung entsprach, aber doch recht nett ist. Famos hingegen sind die liebevollen Schmuckkreationen von Fräulein Wildkirsch, welche ich sehr gern und fast ausschließlich zu meinen Hütchen trage – farblich abgestimmt freilich. Emailleblütenbroschen habe ich erst seit Kurzem auf meinem Radar und ich finde sie einfach entzückend … und sehr robust. Mit ein wenig Stöbern findet Frau in den endlosen Weiten des Internets sehr hübsche und guterhaltene Exemplare in vielen Farbvarianten.

Sie haben hier den unumstößlichen Beweis dafür, dass eine Directions-Tönung ganz wunderbar an der Kopfhaut haftet.

Und dann kam er … der Tag, an dem die Judith ihren großen Auftritt haben sollte. Und darf ich Ihnen etwas verraten? Die Judith (oder eine Taillenhose) ist ein hundsgemeines Textil. Passte sie bei ihrem Erwerb noch wie angegossen – saß also an der Taille schön eng ohne dabei aber häßliche Röllchen zu fabrizieren oder gar die Atmung einzuschränken – so tat sie dies alles nicht mehr, als ich sie endlich das erste Mal ausführen wollte. Denn, und nun halten Sie sich fest, die geht nämlich ganz hinterlistig ein, während sie im Schrank wartet. Wussten Sie nicht? Ich auch nicht. Nun hat man folgende Alternativen: Fasten, Bauchübungen oder Frau beherzigt den Rat meiner Frau Mutter und bügelt breit. Schmunzeln Sie nicht, dass funktioniert tatsächlich … mit einem feuchten Tuch und einer ordentlichen Bügeltemperatur. Zugegeben, Wunder vollbringt es nicht. Ein Reißverschluss, der sich vorher nicht schließen ließ, wird sich auch breit gebügelt nicht schließen lassen, aber manchmal bedeuten ein oder zwei Zentimeter die Taillenwelt.

Liebe Leserschaft, wie gefallen Ihnen die Erdbeeren auf des Froileins Kopf, die Schneeweißchen an den Ohren, die Judith, die weiße schluppenlose Bluse und die Brosche?

Es grüßt Sie von Herzen Ihr Froilein Olivia

Advertisements

7 Kommentare zu “Erdbeerhütchen & die sichere Bank

    • Liebe Madame Contraire,
      oh wie schade! Aber dennoch lieben wir unsere vierbeinigen Weggefährten abgöttisch Ja, auch wenn das bedeutet auf schwarze Hosen verzichten zu müssen oder an schwarzen Wintermänteln unbemerkt & ungesehen weiße Hundesabberfladen mit sich herumzutragen – wohl dem, dass man irgendwann einmal von irgendjemanden darauf aufmerksam gemacht wird. Ich wünsche Ihnen eine schöne Woche. Ganz liebe Grüße

      • Liebes Froilein,
        ich überlegte schon, vielleicht doch einen Jahresvorrat Klebefusselrollen einzukaufen. Sie muss doch irgendwie vereinbar sein, die Tierliebe mit der Liebe zu dunkler Kleidung. Jedenfalls wünsche ich Ihnen auch eine schöne Woche, und da diese schon fast um ist, gleich noch ein wundervolles Wochenende.
        Beste Grüße, Ihre Madame

    • Liebe Stefy,
      das Hütchen hält mit einem kleinen, an der Unterseite angebrachten Klip nahezu bombenfest im Haar – von befestigten Haarkämmen kann man das allerdings nicht behaupten – da rutscht der Kopfputz nämlich doch irgendwann. Lieben Dank für deine Worte & eine fantastische Woche. Herze deine Boxerdame von mir.
      Ganz liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s