Schwarzmalerei

Werte LeserInnen,

nein, das Froilein Olivia hat sich nicht zu den Pessimisten oder Unheilspropheten gesellt. Ich bin doch so eine optimistische Frohnatur! Auch möchte ich nicht schon wieder über Lidstriche monologisieren. Ich möchte Ihnen heute gern eine meiner favorisierten schwarzen Garderoben präsentieren, welche einen herrlichen Schnitt, einen tollen Kragen und eine angenehme Länge hat – und weg sind die unschönen Krampfadern in den Kniekehlen.

Kleid: Bettie Page, Headpiece: Jazzafine, Schmuck: Cabo-Line (by dawanda), Tasche & Schuhe: Vintage

Ja, ich weiß – mal wieder schwarz. Dabei ist nämlich gerade schwarz die vorherrschende Farbe in meinen Kleiderschränken (neben navyblau, aber das ist eine andere Geschichte). Ja, das Froilein von und zu Olivia verfügt über zwei von den wuchtigen Dingern aus dem beliebten schwedischen Einrichtungshaus. Einer davon füllt das heimischen Schlafzimmer um ein Drittel aus, wovon ich dann doch einen kleinen Teil an meinem teuren Gatten abtreten musste, und einer verkleinert den häuslichen Vorsaal. Nun können zwei räumlich voneinander getrennte Garderobenaufbewahrungsstätten bisweilen dazu führen, dass das Froilein ab und an die Übersicht verliert. Ich freue mich dann aber wie ein kleines Kind zur Heiligabend-Bescherung, wenn ich ein Kleidungsstück wiederfinde, dass nicht nur in meinem Kleiderschrank sondern auch in meinem Geist verschütt gegangen ist. Warum sich nun aber soviel schwarz in meinem textilen Chaos befindet, kann ich Ihnen ehrlich gesagt nicht wirklich erklären. Aber schwarz ist eines: das entzückende Multitalent unter all den Farben. Es kleidet jeden Typ Frau, ob das sympathische Brett, wie ich es bin oder die kurvenreiche Schönheit, die ich gern wäre. Zudem schmeichelt es wirklich jedem Haar- und Hauttyp, der vornehmen Blässe ebenso wie dem gebräunten Teint – ob natürlich oder mittels Münzmallorca, mag an dieser Stelle völlig gegenstandslos sein. Überdies ist schwarz ein wahrliches Kombinationstalent, sei es farbig im Kleidungsstück selbst (denken Sie jetzt nur einmal an die fabelhaften Polka Dots) oder im Zusammenspiel mit andersfarbigen Kleidungsstücken oder Asseccoires (an diesem Wort scheitere ich noch immer). Schwarz ist schlichtweg die „sichere Bank“ zu jeder Gelegenheit – vielleicht liegt hier des Froilein Olivias Begründung für soviel schwarz. Ich gelobe Ihnen hiermit zukünftig etwas mehr Mut zur Farbigkeit. Bis dahin erfreue ich mich an meinem neuen Hütchen, welches ich mir neulich passend zur schwarzen Garderobe gegönnt habe. Und daran, endlich die Blocksatzausrichtung in diesem Schreibprogramm gefunden zu haben. Werte Leserinnen, ist Ihnen das Lesen so angenehmer und wie gefällt Ihnen diese Garderobe?

Es grüßt Sie Ihr ergebenes Froilein Olivia,

welches sich nun bei der Schornsteinfegerinnung bewirbt und das Wort Unheilsprophet googelt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s